Kostenübernahme

Die ambulante urologische und gynäkologische Rehabilitation wird bisher nicht regulär von den gesetzlichen Kranken- und Rentenversicherungen erstattet. Hier kann ein entsprechender Antrag auf Einzelfallentscheidung versucht werden.

Die Privaten Krankenkassen übernehmen einen Großteil der im Spektrum der Rehabilitation durchgeführten Behandlungen, wie z.B. die ärztlichen Leistungen, die Physiotherapie, das elektromyographisch-kontrollierteTraining, die Elektromagnetische Stimulation, die Psychologische Begleitung und Entspannungsverfahren, die krankheitsspezifische ärztliche Ernährungs-Beratung, Akupunktur und oft auch die therapeutische Massage.
Die komplementär-medizinisch eingesetzten Verfahren zur Achtsamkeits-basierten Streßreduktion wie Yoga und Atemtherapie, professionell angeleitetes Fitneß-Training, Reflexzonen-Behandlung, Ayurveda- und tumorspezifische Aroma-Therapie werden meist nicht erstattet.

Um Ihnen im Einzelnen genaue Auskunft geben zu können, sprechen Sie bitte uns gern direkt an.