Medizinisches Yoga-Training in Kleingruppen

 

Kurs „Integrative Onkologie“

Bei allen urologischen Tumoren (Prostata, Blase, Niere, Hoden) und bei allen gynäkologischen Tumoren (Brust, Eierstock, Genitale) ist die gut miteinander abgestimmte Ergänzung der primären schulmedizinischen Therapie durch die Komplementärmedizin zu empfehlen. Das Memorial Sloan-Kettering Cancer Center in New York und das University of Texas MD Anderson Cancer Center haben erfolgreich vorgemacht, dass Akkupunktur, spezifische Ernährung, körperliche Aktivität und Achtsamkeits-basierte Stress-Reduktion das Immunsystem und die Selbstheilungskräfte aktivieren. Auch die Nebenwirkungen von Strahlen- und Chemotherapie wie Übelkeit, Schmerzen und Fatigue-Syndrom sind dadurch zu lindern, Beschwerden-bedingte Therapie-Abbrüche oder Dosis-Reduktionen zu verhindern.


Kurs „Vegetative Balance“

Die Schnellebigkeit unserer Zeit, die auf uns einwirkende enorme Vielfalt äußerer Reize und der zum Teil überfordernde berufliche Anforderungsdruck führen oftmals schon in mittlerem oder gar jungem Lebensalter zu nervöser Unausgeglichenheit und Erschöpfung. Die Folge dessen sind reduzierte Leistungsfähigkeit, Depression oder Burn-Out sowie ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und die Entstehung von Tumoren. 

Die so wichtige innere Ausgeglichenheit bzw. stabile Gelassenheit läßt sich durch Achtsamkeits-basiertes und Streß-Abfuhr ermöglichendes Yoga-und Atem-Training sicher erhalten oder auch rasch wiederherstellen, wenn einmal alles zuviel geworden ist.


Kurs „Entspannung für Kinder“

Erhöhte innere Anspannung ist nicht nur eine der Ursachen für das anhaltende Einnässen oder für Harnwegsinfekte bei Kindern. Unruhe und nervöse Anspannung bedingen genauso eine eingeschränkte Konzentrations- und Leistungsfähigkeit in der Schule, eine erniedrigte emotionale Belastbarkeit und Frustrationsschwelle sowie Auffälligkeiten im zwischenmenschlichen Verhalten.

Durch ganz kindgerechtes Achtsamkeits-basiertes und entspannendes Yoga-Training läßt sich das innere Gleichgewicht gut wiederherstellen, die Kinder können zur Ruhe kommen und zu sich selbst zurückfinden.

 

Kurs „Kinder mit Autismus“

Speziell auf die Bedürfnisse der an Autismus betroffenen Kinder angepasst, zielt dieser Kurs schwerpunktmäßig auf die Schulung der Körperwahrnehmung, auf das Erlernen diverser Entspannungstechniken und funktionaler Bewegungsabläufe ab, um somit diverse Hilfestellungen beim Abbau von autoaggressiven Verhaltensweisen, bei Schlafstörungen und  beim Training von Entleerungsstörungen der Blase und des Darms nahezubringen. Die wichtigste Voraussetzung für eine erfolgreiche Therapie besteht darin, dass Kinder, Eltern und Lehrer gemeinsam üben. Besonders bewährt hat sich das Arbeiten mit den Kindern nach der TEACCH-Methode.


Die Terminabsprache erfolgt individuell nach Ihren zeitlichen Möglichkeiten